Es Fangar Vins

Die Philosophie und das grundlegende Anliegen der Finca Es Fangar auf Mallorca ist das Beste der Vergangenheit zu erhalten und daraus das Beste der Gegenwart zu erschaffen.

Der respektvolle Umgang mit den Ressourcen ohne die Natur zu beeinträchtigen, sondern diese zu schützen und zu fördern, ist ausschlaggebend für höchste Qualität.

Gerade die Beachtung kleiner Dinge ist von hoher Wichtigkeit, damit das Gesamte funktioniert. So dienen beispielsweise die hauseigenen Fahrräder den Mitarbeitern als bevorzugtes Fortbewegungsmittel.

Die Geschichte der Finca geht zurück auf die Zeit der Römer. Schon diese haben in dieser Region im Südosten Mallorcas Wein und Oliven angebaut . 1229 schenkte Jaume I der Eroberer den östlichen Teil der Insel, darunter Es Fangar dem Grafen Nuño Sanç als Dank für seine Hilfe bei der Eroberung von Mallorca . Mit der Eroberung der Insel durch die Spanier kamen auch die ersten Pferde auf die Insel. Im 14. Jahrhundert ging die Finca Es Fangar an die Truyols welche das Landgut bis ins 19. Jahrhundert in ihrem Besitz hatten.

Anfang dieses Jahrtausends wurde Es Fangar durch die neue Besitzerfamilie wiederbelebt. Mit grossem Engagement und viel Liebe wurde die historisch wertvolle Finca restauriert und modernisiert ohne dabei den ursprünglichen Charme zu verlieren.

Das 1000 Hektar grosse Grundstück welches im Südosten der Insel Mallorca liegt, ist eingebettet in eine weiche Hügellandschaft wilder Vegetationen. Hier konnte sich durch den schonenden Umgang mit der Natur eine seltene Artenvielfalt regenerieren.

Das hauseigene 400 Hektar grosse Naturschutzgebiet bietet dieser Artenvielfalt eine einzigartige Rückzugsmöglichkeit.

Heute ist die Finca Es Fangar nicht nur das intakteste Ökosystem der Insel welches landwirtschaftlich betrieben wird, sondern auch das grösste seiner Art.